Mobiler Hydraulik-Prüfstand

Hier wird dem Hersteller und Anwender von Hydraulikventilen und Komponenten eine preisgünstige und äußerst leistungsstarke Lösung zur Prüfung von fast allen Ventilen im Bereich Wasserhydraulik geboten.

Dieser Prüfstand besticht durch seine kompakte Bauform.

Durch die vier Laufrollen auf denen der Prüfstand steht ist ein Positionswechsel jederzeit ohne großen Kraftaufwand möglich. Bei Bedarf ist er sogar ohne großen Aufwand teilbar, um ihn zum Beispiel durch eine Türöffnung zu transportieren.

Auf geringstem Raum können eine Vielzahl von verschiedensten Prüfungen durchgeführt werden. So ist zum Beispiel die Prüfung von elektrohydraulischen Steuerungen bis 24 Funktionen möglich, genauso wie die Prüfung von Peripherie Ventilen, Elektromagnetventilen und Sicherheitsventilen in den unterschiedlichsten Druckstufen.

Bei der Prüfung von Elektromagnetventilen gehört beispielsweise die Darstellung der Stromabsenkung und des Spulenwiederstands zum Standartprogramm.

Alle Funktionen und Steuerbefehle des Prüfstands werden ausschließlich mit Maus und Tastatur ausgeführt. Ein lästiges Bedienen von Ventilen mit den Händen entfällt.

Die Prüfprogramme für Pilotsteuerungen, EH-Steuerungen, Peripherie Ventilen und Elektromagnetventilen werden manuell gesteuert.
Die Prüfung von Sicherheitsventilen erfolgt im automatischen Ablauf. Hier wird nach positiver Prüfung ein Protokoll erstellt, auf dem alle wichtigen Informationen der Prüfung abgespeichert werden. Auf Wunsch des Betreibers können alle Prüfprogramme im Automatik-Ablauf programmiert werden. Diese müssten allerdings separat bestellt werden, da sie nicht zum standartmäßigen Auslieferungszustand gehören.

Die Menüführung des Prüfstands ermöglicht es auch ungeübten Personen in kürzester Zeit den Prüfstand problemlos zu bedienen.

Durch die leicht zu bedienende Schutzhaube, welche durch einen Gasdruckstoßdämpfer gehalten wird, ist der Betreiber bei fast allen Prüfungen gegen austretende Hydraulikflüssigkeit geschützt.

Durch das sehr ausgereifte NOT-AUS System des Prüfstands sind Verletzungen nahezu ausgeschlossen. Bei Betätigung des NOT-AUS Schalters werden alle Steuerventile sowie die Pumpe sofort abgeschaltet. Ein nachhaltiger Austritt von Hydraulikflüssigkeit ist somit ausgeschlossen. Die NOT- AUS Funktion muss durch eine zweifache Quittierung zurückgesetzt werden.

Das Herz des Prüfstands bildet eine leistungsstarke, sehr klein bauende Plunger-Pumpe mit einem Fördervolumen von 5 l / min. Sie speist das System zuverlässig mit Druck. Unterstützt wird sie durch einen 5 Liter Blasenspeicher, der große Druckschwankungen und Schläge im hydraulischen System vermeidet.

Dem Bediener stehen zum Prüfen der unterschiedlichen Ventile und Steuerungen folgende Druckausgänge zur Verfügung:

P1 wahlweise: 35 bar, 125 bar, 300 bar oder ein variabler Druck von 125 bis 600 bar.

P2 wahlweise: 35 bar, 125 bar oder 300 bar.

P3 und P4 jeweils 300 bar.


Bei einer Steuerungsprüfung ist zusätzlich der Rücklauf zu sperren.

Diese Funktion ermöglicht es dem Prüfer auch die Kanäle des Rücklaufs auf Dichtheit zu überprüfen.

Zur Funktionsprüfung von Pilot- und EH-Steuerblöcken stehen 24 Drucksensor-Eingänge zur Verfügung, die das Durchschalten der 3/2 Wege Ventilpatronen optisch darstellen.

Zur Ansteuerung von Elektromagnetventilen einer EH-Steuerung stehen 24 Ventilausgänge zur Verfügung.

Mit Hilfe der Funktion Leck-Leitung öffnen wird dem Prüfer ermöglicht die Undichtigkeit einer Steuerung optisch sichtbar zu machen. Diese Funktion wird dann benötigt, wenn mehrere Ventile gleichzeitig in einem Steuerblock undicht sind.

Die Anzeige aller benötigten Druckanzeigen erfolgt in digitaler Darstellung. Dieses ermöglicht eine sehr genaue Druckanzeige die in 1 bar schritten dargestellt wird.

Hierdurch wird die geringste Undichtigkeit des Prüflings sofort sichtbar.

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 400 Volt~50 HZ
Max. Leistungsaufnahme: 5KW
Betriebsdruck: 320 bar
Max. Fördermenge der Pumpe 5l / min.
Max. Prüfdruck 600 bar

Maße des Prüfstands:
Höhe: 195 cm, Breite: 140 cm, Tiefe: 120